Zum Islam:

Bat Ye`or: Eurabia: The Euro-Arab Axis, Associated University Press, 2005.

Bat Ye`or: Islam and Dhimmitude, Where Civilisations Collide, New Jersey 2002.

Bat Ye’or:  Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. Vom Dschihad zum Schutzvertrag, Innsbruck 2005.

Ende, Werner: Schreckgespenst und reale Bedrohung: Der „Heilige Krieg“ der Fun­da­­men­talisten, Köln 1996 (Schrif­ten­reihe der Kölner Juristischen Gesellschaft, Bd.20, Hrsg.: Der Vor­stand).

Flaig, Egon: „,Heiliger Krieg.’ Auf der Suche nach einer Typologie“, in: HZ [= Historische Zeit­schrift] 285, Heft 1 (2007), Jg. 33, S.265-302.

Fourest, Caroline / MacShane, Denis  / Wieder, Ioana / Atherton, John: Brother Tariq: The Doublespeak of Tariq Ramadan, New York 2008.

Gab­riel, Mark A.: Islam und Terrorismus, Gräfelfing 2004.

Geus, Armin: Die Krankheit des Propheten – ein pathographischer Essay,  Marburg an der Lahn 2011. 

Geus, Armin und Stefan Etzel (Hrsg.): Gegen die feige Neutralität: Beiträge zur Islamkritik, Marburg an der Lahn 2008.

Gopal, Jaya: Gabriels Einflüsterungen. Eine historisch-kritische Bestands-aufnahme des Islam, Übers./Hrsg.: Fritz Erik Hoevels, Freiburg 20083.

Ibn Warrâq: Warum ich kein Muslim bin, Berlin 2007 (urspr. New York 1995).

James, Sabatina: Nur die Wahrheit macht uns frei: Mein Leben zwischen Islam und Christentum, München 2011.

Juynboll, Theodor Willem: Handbuch des Islamischen Gesetzes …, Leiden/Leipzig, 1910.

Karsh, Efraim: Im­peria­lismus im Namen Allahs. Von Muhammad bis Osama Bin Laden, München 2007.

Khan, M. A.: Islamic Jihad: A legacy of forced conversion, imperialism and slavery, Bloomington 2009.

Kleine Hartlage, Manfred: Das Dschihadsysthem – Wie der Islam funktioniert, Gräfelfing 2010 (Besprechung durch Prof. em. Dr. Tilman Nagel s. unter „Online“).

Krauss, Hartmut: Der Islam als grund- und menschenrechtswidrige Weltan­schauung. Ein analytischer Leitfaden, Osnabrück 2013.

Lederer, Claudia: Die rechtliche Stellung der Muslime innerhalb des Kolonialrechtssystems im ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Ostafrika, aus der Reihe: Ethno-Islamica, Bd.6, Würzburg 1994 (Inhaltsangabe unter Verlag, Orientalistik, Ethno-Islamica, Bd.6: http://www.ergon-verlag.de/de/).

Lederer, Claudia: ,Misdoings of the Germans!“ – Behauptungen und Tatsachen, in: „Die Welt des Islams“, Leiden 2003, Bd.43,2, S.214 – 272. Ebenso einzusehen via: https://mephistohinterfragt.wordpress.com/%E2%80%9Emisdoings-of-the-germans%E2%80%9C-%E2%80%93-behauptungen-und-tatsachen/

Lederer, Claudia: Bakaschmars Fluch. Untersuchungen zu Ursache und Hintergründen des ,Araberaufstandes‘ (1888-1890), Saarbrücken 2012.

Lewis, Bernard: Der Atem Allahs. Die islamische Welt und der Westen – Kampf der Kulturen?“ München  20013

Nagel, Tilman: Die Geschichte der islamischen Theologie von Muhammad bis zur Gegenwart, München 1994.

Nagel, Tilman: Die islamische Welt bis 1500, München 1998.

Nagel, Tilman: Mohammed – Leben und Legende, München 2008.

Nagel, Tilman: Allâhs Liebling, München 2008.

Nagel, Tilman: Was ist Salafismus? (Manuskript des Vortrags, gehalten anläßlich der Jahresmitgliederversammlung der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V. am 8.6.2013 in Fulda), Vortrag als Video hier klicken

Paret, Rudi: Mohammed und der Koran. Geschichte und Verkündung des arabischen Propheten, 2005.

Sprenger, Aloys: Das Leben und die Lehre des Mohammad, erster bis dritter Band, Nicolaische Verlagsbuchhandlung (G. Parthey), Berlin 1865. Inhalt: http://www.ans­wering-islam.org/Books/Sprenger/Leben1/index.htm).

Paret, Rudi: Der Koran. Übersetzung, Stuttgart 1966 (20079).

Paret, Rudi: Der Koran. Kommentar und Konkordanz, Stuttgart 1971 (20057).

Sachau, Eduard: Muhammedanisches Recht nach Schafiitischer Lehre, Stuttgart/Berlin 1897.

Schachtschneider, Karl Albrecht: Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam, Berlin 2010.

Slatin, Rudolf: Feuer und Schwert im Sudan. Meine Kämpfe mit den Derwischen, meine Gefangenschaft und Flucht. 1879–1895, Leipzig 1896.

Schnee, Ada (Hrsg.): Meine Erlebnisse während des Kriegszeit in Deutsch-Ostafrika, Leipzig 1918.

Schnee, Heinrich (Hrsg.): Deutsches Kolonial-Lexikon, Leipzig 1920 (Nachdruck: Saarbrücken 2006).

Schnee, Heinrich: Die deutschen Kolonien vor, in und nach dem Weltkrieg, Leipzig 1935.

Solomon, Sam & Al Maqdisi, Elias: Modern Day Trojan Horse: Al-Hijra, The Islamic Doctrine of Immigration, Accepting Freedom or Imposing Islam?, Charlottesville 2009 [Rezension].

Stengel, Karl Freiherr von: Die Rechtsverhältnisse der deutschen Schutzgebiete, Tübin­­gen/Leip­­zig 1901.

Tibi, Bassam: Krieg der Zivilisationen, Hamburg 1995.

Tibi, Bassam: Islamische Zuwanderung. Die gescheiterte Integration, Stuttgart 2002.

Ulfkotte, Udo: Der Krieg in unseren Städten – wie radikale Islamisten unsere Städte unterwandern, Frankfurt a.M. 2003.

Wagner, Joachim: Richter ohne Gesetz. Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat, Berlin 2011.

Wick, Lukas: Islam und Verfassungsstaat, Würzburg 2009.

Zirker, Hans: Die »Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam«, Redetext veröffentlicht in: Moslemische Revue 21 (76), 2000, 54–6 und online: http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-14569/is_menschenr.pdf

 

Koloniales (inklusive Sklaverei-Bekämpfung):

Flaig, Egon: Weltgeschichte der Sklaverei, München 2009.

Lederer, Claudia: Die rechtliche Stellung der Muslime innerhalb des Kolonial- rechtssystems im ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Ostafrika, aus der Reihe: Ethno-Islamica, Bd.6, Würzburg 1994 (Inhaltsangabe unter Verlag, Orientalistik, Ethno-Islamica, Bd.6: http://www.ergon-verlag.de/de/)

Lederer, Claudia: ,Misdoings of the Germans!“ – Behauptungen und Tatsachen, in: „Die Welt des Islams“, Leiden 2003, Bd.43,2, S.214 – 272. Ebenso einzusehen via: https://mephistohinterfragt.wordpress.com/%E2%80%9Emisdoings-of-the-germans%E2%80%9C-%E2%80%93-behauptungen-und-tatsachen/

Lederer, Claudia: Bakaschmars Fluch. Untersuchungen zu Ursache und Hintergründen des Araberaufstandes“ (1888-1890), Saarbrücken 2012.

Lederer, Claudia: Wie der Araberaufstand zur Gründung des Schutzge­biets Deutsch-Ostafrika führte, in: Mitteilungsblatt, Traditionsverband ehemaliger Schutz- und Überseetruppen … , Bierde 2014, Nr.97, S.5 – 49.

Schnee, Heinrich (Hrsg.): Deutsches Kolonial-Lexikon, Leipzig 1920 (Nachdruck: Saarbrücken 2006).

 

Nahost-Problematik:   

Tom Anderson: The Dirty War on Syria. Washington, Regime Change, and Resistance, 2015 (Auslieferung erfolgt erst ab Ende Juni 2016); s.a. http://www.globalresearch.ca/the-dirty-war-on-syria/5491859.

 

Gechichtliches (ohne Islam- bzw. Kolonialbezug):

Heinz Häfner: Ein König wird beseitigt: Ludwig II. von Bayern, München 2008.    (Prof. em. Dr. Häfner beleuchtet den „Fall“ aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Psychiater und Psychologe)

 

Allgemeines (in kleiner Auswahl):

Platons Politaia u.a., Epikurs Lehren

Immanuel Kants Werke

Arno Schmidts Werke

Konrad Lorenz Werke

Eibl-Eibesfeldt, Irenäus und Sütterlin, Christa: Weltsprache Kunst. Zur Natur- und Kunstgeschichte bildlicher Kommunikation, Wien 2007.

 

Forschung zu gesellschaftspolitischen Problemen:

Eibl-Eibesfeldt, Irenäus: Ethologie. Die Biologie des Verhaltens. (Handbuch der Biologie, Bd.2), Frankfurt a. M. 1966. (Begriff der „Humanethologie“ geprägt).

Ders.: Grundriss der Vergleichenden Verhaltensforschung,1967 (erstes Lehrbuch zur Ethologie!).

Ders.: Liebe und Haß. Zur Naturgeschichte elementarer Verhaltensweisen, München 1970.

Ders.: Der vorprogrammierte Mensch. Das Ererbte als bestimmender Faktor im menschlichen Verhalten. Molden, Wien/ Zürich/ München 1973.

Ders.: Krieg und Frieden aus der Sicht der Verhaltensforschung, München 1975.

Ders.: Menschenforschung auf neuen Wegen: Die naturwissenschaftliche Betrachtung kultureller Verhaltensweisen, Wien/München/Zürich 1976.

Ders.: Preis der Freiheit – Grenzen der Sicherheit, Zürich 2003.

Insbesondere die Artikel:

Eibl-Eibesfeldt, Irenäus: Probleme der Massengesellschaft aus ethologischer Sicht, in: „Angst und Aggression“, Hrsg.: Robert Kopp, Basel/Frankfurt a.M. 1984.

Eibl-Eibesfeldt, Irenäus: Zukunft multikulturelle Gesellschaft?, in: „Einwande- rungsland Europa?“, Hrsg.: Irenäus Eibl-Eibesfeldt u.a., Graz/Stuttgart 1993.

Eibl-Eibesfeldt, Irenäus: Us and the others. The familial roots of Ethnonatio- nalism, in: „Indoctrinability, Ideology and warfare“, Hrsg.: Irenäus Eibl-Eibesfeldt und Frank Kemp Salter, New York/Oxford 1998.

Lorenz, Konrad: Über tierisches und menschliches Verhalten, Aus dem Werde- gang der Verhaltenslehre. Gesammelte Abhandlungen, Bd.1 und 2, München 1965.

Ders.: Das sogenannte Böse. Zur Naturgeschichte der Aggression, Wien 1966.

Ders.: Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit, München 1973.

Ders.: Freiheit des Menschen, Graz 1974.

Ders.: Vergleichende Verhaltensforschung. Grundlagen der Ethologie, Wien 1978.

Ders.: Der Abbau des Menschlichen, 1983

Ders.: Die Rückseite des Spiegels. Versuch einer Naturgeschichte des mensch-lichen Verhaltens, München 1988.

Ders.: Die Naturwissenschaft vom Menschen. Eine Einführung in die verglei-chende Verhaltensforschung. Das „Russische Manuskript“, München 1992.

 

Online:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/5228/1 (Koran in brauchbarer dt. Übersetzung; zur Sicherheit mit der von Rudi Paret abgleichen!) (Wortsuche im Koran)

http://www.fr-online.de/politik/doku—debatte/es-kann-keine-islamischen-menschenrechte-geben/-/1472608/2880792/-/index.html (Prof. E. Flaig über Menschrechte und Islam).

http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=1139 (Gespräch mit Prof. E. Flaig, über Revisionismus als Kernbestand der Aufklärung).

http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=1141 (Gespräch mit Prof. E. Flaig, über Multikulturalismus).

http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=1133:%E2%80%9Ef%C3%BCr-moralischen-terror-gibt-es-keine-mildernden-umst%C3%A4nde (Gespräch mit Prof. E. Flaig, über Unvergleichlichkeit).

http://web.archive.org/web/20030412193900/http://www.wponline.org/vil/Books/SQ_Milestone/default.htm (Engl. Übersetzung von Sayyid Quṭbs Schrift: „Zeichen auf dem Weg“, arab.: maʽâlim fî_ṭ- ṭarîq  الطَّريق في مَعالِم, von 1964. Quṭb war Vordenker der Muslimbrüder und wird auch heute noch von einflußreichen Vertretern des politischen Islam viel gelesen).

http://globalwebpost.com/farooqm/study_res/islam/fiqh/hallaq_hadith.html (Prof. Wael Hallaq: The authenticity of Prophetic Hadith: A Pseudo-problem, 1999, in: Studia Islamica, S.75-90).

 

Links:

http://www.islaminstitut.de/Start.2.0.html

http://exmuslime.at/

http://www.igfm.de/Internationale-Gesellschaft-fuer-Menschenrechte-IGFM.2.0.html

http://jacquesauvergne.wordpress.com/

http://bpeinfo.wordpress.com

www.traditionsverband.de/

http://www.arno-schmidt-stiftung.de/